Länderübergreifendes Qualifizierungsnetzwerk Höxter-Holzminden

28.06.2018

Die Wirtschaftsvereine WIH und Weserpulsar arbeiten seit mehreren Jahren erfolgreich zusammen und initiieren Projekte insbesondere zum Thema Fachkräfte. Bereits die erfolgreiche Etablierung des Innovationsnetzwerkes Holzminden-Höxter hat gezeigt, wie wertvoll und effektiv die Vereine miteinander agieren und für die regionale Wirtschaft bedarfsorientiert Aktivitäten vorantreiben. Das Innovationsnetzwerk Holzminden-Höxter ist seit gut 18 Monaten aktiv und personell mit Netzwerkmanagerin Imke Schlechter besetzt. Seitens der Wirtschaftsvereine bringen sich als Projektleitung Carl-Otto Künnecke vom Weserpulsar und als stellvertretende Projektleitung Mark Becker für die WIH in das Innovationsnetzwerk hauptverantwortlich und ehrenamtlich ein.
In bereits sechs Projekten ist das Netzwerk in enger Abstimmung mit den Vereinen aktiv.

Eines der Projekte beschäftigt sich mit der Unterstützung regionaler Unternehmen bei der Ausbildung junger und zugewanderter Menschen. Da die Ausarbeitungen und Bedarfserfassungen zu diesem Thema sehr umfangreich geworden sind, ist ein Ausbau der personellen Kapazitäten erforderlich.
Aus diesem Grund hat die WIH im Projekt „länderübergreifendes Qualifizierungsnetzwerk Höxter-Holzminden“ erfolgreich einen Antrag im Modellvorhaben Land(auf)Schwung gestellt, um die Stelle eines/einer Qualifizierungskoordinators/in schaffen zu können.

Wir freuen uns sehr über eine Projektlaufzeit von 18 Monaten durch das Modellvorhaben Land(auf)Schwung unterstützt zu werden.

Weiterführende Links:

Kurzstreckbrief zum Projekt

Stellenausschreibung für den/die Qualifizierungskoordinator/in